Gouache - Malerei mit deckender Wasserfarbe


Hamburg Blick zur Innenstadt Lombardsbrücke Petrikirche Alster Gouache auf Papier 2019 Malerei mit Gelb und Schwarz Kuchen Torte Tortenstück mit Sahne Enno Franzius
Blick auf die Lombardsbrücke und Innenstadt von Hamburg und ein Tortenstück mit Sahne, Gouache auf Papier, 2019, Enno Franzius

Die Gouache ähnelt dem Aquarell, da sie eine wieder lösliche Wasserfarbe ist. Anders als die Aquarellmalerei ist die Gouachemalerei durch ihre Deckkraft gekennzeichnet. So lässt sich die Gouachefarbe sowohl deckend als auch stark verdünnt durchscheinend verarbeiten. Aber anders als die Aquarellfarbe, die auch auf zerfließende Verläufe hin ausgelegt ist, bleibt der Pinselstrich der Gouachefarbe eher stehen. Mit der Acrylfarbe teilt die Gouachefarbe die Wasserlöslichkeit. Im Unterschied zu ihr lässt sich die Gouachefarbe wieder anlösen und trocknet matt und etwas gedämpft auf, da sie in den meisten Fällen mit einem geringen Weißanteil angemischt ist. Von den Arbeitsmaterialien her gesehen lässt sich die Gouache sowohl mit den Borstenpinseln der Öl- und Acrylmalerei als auch mit Aquarellpinseln vermalen. Als Malgrund für diese Malerei wird gewöhnlich Aquarellpapier verwendet. 

Die folgenden Bilder vergrößern sich durch anklicken.